Jugendfeuerwehr Böblingen gewinnt Kreispokalwettbewerb in Weissach

Die Jugendfeuerwehr Böblingen hat am Samstag den Kreispokalwettbewerb der Jugendfeuerwehren in Weissach gewonnen. Sie konnte sich in einem starken Teilnehmerfeld gegen die insgesamt 23 Teams der anderen Jugendfeuerwehren des Landkreises Böblingen durchsetzen. Bei angenehmen Temperaturen mussten die Gruppen mit jeweils sechs bis zehn Teilnehmern ihre körperliche Fitness, Kreativität, Allgemeinbildung, Erste-Hilfe-Kenntnisse und Feuerwehrwissen unter Beweis stellen.

Wie bei den aktiven Einsatzkräften gibt es auch für Jugendfeuerwehren Wettbewerbe, bei denen sich die Nachwuchs-Blauröcke messen können. Einer der Wettbewerbe ist der jährlich stattfindende Kreispokal, der in diesem Jahr in Weissach ausgetragen wurde. Nicht nur nach dem olympischen Motto "Dabei sein ist alles.", sondern auch mit einer gesunden Portion Ehrgeiz traten am Samstag die Jugendfeuerwehren des Landkreises Böblingen in verschiedenen Disziplinen in Weissach gegeneinander an.

Auch beim diesjährigen Kreispokal der Jugendfeuerwehren ist den Kindern und Jugendlichen schnell klar geworden, dass man nur gemeinsam Großes leisten und die gestellten Aufgaben erfolgreich meistern kann. Beispielsweise kommt es beim Gruppen-Sackhüpfen, bei dem sechs Kinder gleichzeitig in einem übergroßen Kunststoffsack von A nach B hüpfen müssen, auf eine gute Abstimmung untereinander an. Und genau das ist gewünscht. Denn auch im richtigen "Feuerwehrleben" zählt vor allem Teamwork.

Bravourös geschlagen haben sich die Böblinger Nachwuchs-Blauröcke, die sich nach Platz 2 im vergangenen Jahr in Sindelfingen einiges vorgenommen hatten. Und es hat geklappt: Nach 23 Stationen hatte das Team der Jugendfeuerwehr Böblingen die Nase vorn und konnte den begehrten Wanderpokal mit stolz geschwellter Brust nach Hause nehmen.