vom 21 Mai 2014

Teamwork mit Wassertransport bei der JUFEU „Ein Loch ist im Eimer“


Die Aufgabe bestand darin, einen Eimer mit mehren Löchern abzudichten. Es konnte alles aus den Fahrzeugen bzw. Natur verwendet werden.
Es waren verschiedene Lösungen mit unterschiedlicher "Dichtigkeit" gefunden worden.
Danach musste ein Eimer mit Wasser (ohne Löcher) auf einem Steckleiterteil transportiert werden, durch einen Stangen-Parcour ohne Waser zu verschütten.
Alle Gruppenmitglieder mussten am Transport teilnehmen. Die Leiterteile und der Eimer durften nicht berührt werden. Weitere Hilfsmittel waren eine Leine und eine Axt.

Weiterlesen
vom 15 Januar 2014

Am 15. Januar dieses Jahres fand sich die Jugendfeuerwehr Böblingen zusammen, um ihre Vertreter zu wählen und darüber abzustimmen, welche Dienste durchgeführt werden sollten. 

Hier die Ergebnisse unserer Wahl:

Jugendsprecher: Moses und Tobias

Gruppe 1: Jan und Felix
Gruppe 2: Fabian Zimmermann
Gruppe 3: Frauenpower Katrin und Verena
Gruppe 4: Lucas und Steven

Weiterlesen
vom 13 Januar 2014

Die Nachwuchs-Organisationen der Feuerwehr, des DRK und vom THW hatten am Samstag den ersten großen Einsatz des Jahres 2014: Die traditionelle Weihnachtsbaum-Sammelaktion. Rund 125 Kinder und Jugendliche sowie deren erwachsene Betreuer haben an den zahlreichen Sammelstellen im gesamten Böblinger Stadtgebiet die ausgedienten Weihnachtsbäume eingesammelt und umweltgerecht entsorgt.  

Bereits um 8:30 Uhr trafen sich die 125 Kinder und Jugendlichen von Jugendfeuerwehr, dem Deutschen Roten Kreuz und dem Technischen Hilfswerk sowie deren Betreuer am vergangenen Samstag in der Feuerwache am Röhrer Weg, um die letzten Vorbereitungen für die diesjährige Weihnachtsbaum-Sammelaktion zu treffen. Nico Mayan, der Leiter der Jugendfeuerwehr Böblingen, begrüßte alle fleißigen Helfer des Tages. Für jeden der im Stadtgebiet ausgewiesenen Sammelplätze wurde ein Nachwuchsretter-Team zusammengestellt. Ausgerüstet mit einem Vesper und Handschuhen wurden daraufhin diese Sammelplätze angefahren, an denen die Bevölkerung zwischen 10 und 14 Uhr die ausgedienten Weihnachtsbäume gegen einen Obolus von 2 Euro abgeben konnte.

Weiterlesen