Die Freiwillige Feuerwehr Böblingen besteht aus den Abteilungen Böblingen und Dagersheim mit je einem eigenen Standort. Beide Abteilungen rücken im Einsatzfall gemeinsam aus. Das heißt, bei jedem Alarm werden Kameraden von Böblingen und Dagersheim alarmiert, die vom jeweiligen Standort abrücken und dadurch gute Einsatzzeiten erreichen.

Die Kreisstadt Böblingen liegt im "Speckgürtel" der ca. 17 Kilometer (bis Stadtmitte) entfernten Landeshauptstadt Stuttgart. Über 50.000 Einwohner, ca. 25.000 tägliche Einpendler und eine breit gefächerte Ansiedlung von Weltfirmen wie zum Beispiel Daimler, Smart, Eisenmann, Hewlett-Packard, IBM, Agilent Technologies und Philips Medizintechnik sowie eine Großzahl von mittlere und kleine Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen bilden die Rahmenbedingungen für eine große Freiwillige Feuerwehr mit hauptamtlichen Kräften.

vom 30 Juni 2007

ehemaliger Funkrufname: FL BB 2/19-2

Fahrgestell: MVW

Typ: T3

Aufbau: Hersteller (VW)

Erstzulassung: 11.06.1990

Außerdienststellung: 30.06.2007

 

vom 13 Februar 2007

ehemaliger Funkrufname: FL BB 1/52

Fahrgestell: MB

Typ: 1019

Aufbau: Ziegler

Erstzulassung: 08.10.1979

Außerdienststellung: 13.02.2007

 

vom 13 Februar 2007

ehemaliger Funkrufname: FL BB 1/44

Fahrgestell: MB

Typ: 1017

Aufbau: Ziegler

Erstzulassung: 23.02.1978

Außerdienststellung: 13.02.2007

 

vom 21 Dezember 2006

ehemaliger Funkrufname: FL BB 2/59

Fahrgestell: MB

Typ: LP 608

Aufbau: Ziegler/Eigenausbau

Erstzulassung: 15.08.1974

Außerdienststellung: 21.12.2006