Erfolgreiches Abschneiden beim KuppelCup in Gerstetten

Am Samstag den 30.3.2019 fuhr die Wettkampfgruppe Böblingen nach Gerstetten zum KuppelCup, der in 2019 nun schon zum 5. Mal ausgetragen wurde.

In der Vorrunde startete jedes Team in drei Durchgängen. Die besten zwei Durchgänge zählten für die Platzierung in der Tageswertung sowie für die Startreihenfolge im darauffolgenden KO-Runde. Dem Gewinner winkte statt einem Pokal, wie jedes Jahr wieder, eine Kettensäge eines namhaften Herstellers.

Das Böblinger Team zeigte drei fehlerfreie Übungen - zwei Durchgänge mit jeweils 21,34 Sekunden sowie eine Übung mit 22,92 Sekunden. In der Tageswertung bedeutete dies Platz 8.

In der ersten KO Runde konnte man sich trotz eines Fehlers gegen das Team aus Regglisweiler durchsetzen. Runde zwei wurde dann aber leider gegen das starke Team Bludesch aus Österreich verloren. Eine Besonderheit des KuppelCups in Gerstetten: Es gibt eine Gewinner und eine Verliererseite. Auch wenn man eine Runde im KO System verliert, hat man noch die Chance über die „Verlierer Seite“ bis ins Finale zu kommen – vorausgesetzt man verliert kein weiteres Duell. Somit hieß die nächste KO Paarung wieder Böblingen gegen Regglisweiler. Auch diese Runde konnte das Böblinger Team wieder für sich entscheiden.

Schlag auf Schlag ging es nun weiter. Mit einer Leistungssteigerung bezwang das Böblinger Team nun auch die beiden Österreichische Mannschaften aus Blons und danach Riefensberg, sowie das Team aus Fuhrmannsreuth und zog Runde für Runde weiter. In der letzten Runde vor dem Finale war dann trotz guter Leistung erneut gegen das Team aus Bludesch Schluss und man konnte sich am Ende nach einem langen und schweißtreibenden Wettkampftag über den 3. Platz im Pokal freuen.    

Ergebnisse folgen

 

 


 

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok