Betreuer
20 Februar 2015

Gell, des hod dene Jonge gfalla.

Wer mittwochs gegen 18 Uhr die Feuerwache am Röhrer Weg betritt, kann das wuselige Treiben der rund 50 Kinder und Jugendlichen einmal selbst erleben. Sie sprühen vor Begeisterung, können den Dienstbeginn der Jugendfeuerwehr kaum erwarten. „Hey Schrotti, bisch au do!“, ruft einer der Nachwuchsretter und gesellt sich zu dem freundlichen 1,90 Meter Hünen, der von einer ganzen Schar Kinder umringt ist. Gemeint ist Bernd Häusler, den alle nur Schrotti nennen, weil er jahrzehntelang nebenher den Dagersheimer Schrotthandel betrieben hat und der bis zum Jahresende 2014 stellvertretender Jugendwart war. Und der nun lieber aufhört – wie er selber sagt, bevor die Kinder Opa zu ihm sagen.

Weiterlesen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok