Jugendfeuerwehr übergibt Spende an Tierrettung

Am Mittwoch, 25.09. gab es wieder einen sehr speziellen Dienst für unsere Nachwuchsretter. Eigentlich wäre „Sportdienst“ auf dem Programm gewesen. Allerdings war die Tierrettung „Animal Rescue Schönbuch e.V.“, welche einer Einladung der Jugendfeuerwehrführung gefolgt war, auf der Feuerwache in Böblingen zu Besuch. Der Anlass für diesen Besuch war sehr erfreulich – die Jugendfeuerwehr übergab der Tierrettung eine Spende im Wert von 250 Euro.

Am Tag der offenen Türe der Abteilung Dagersheim hatte die Jugendfeuerwehr einen Stand aufgebaut, an dem Süßigkeiten verkauft wurden. Über den Verlauf des Tages wurden hier 150 Euro eingenommen. Gemeinsam mit den Jugendlichen entschied sich die Jugendfeuerwehrführung, den Betrag zu spenden. Aus der Jugendfeuerwehrkasse wurde der Betrag dann nochmals um 100 Euro aufgestockt, so dass am Ende eine Summe von 250 Euro zustande kam.

„Ein Teil der Jugendfeuerwehrarbeit soll es auch sein, den Kindern und Jugendlichen soziales Engagement näher zu bringen. Mit Aktionen wie dieser oder unseren Waldputzeten tragen wir dazu bei“, so Jugendfeuerwehrwart Nico Mayan. Auch die beiden Kolleginnen Ellen Schwarz und Petra Schukalski von der Tierrettung freuten sich sehr über die Spende und dankten im Namen des Vereins und aller in Not leidenden Tiere für diesen Betrag.

Um neben der Geldübergabe den Abend noch interessanter für die jungen Brandlöscher zu gestalten, zeigten die beiden Tierrettungssanitäterinnen ihr Fahrzeug, informierten gezielt zur Tierrettung und stellten sich den neugierigen Fragen der Jugendlichen. Alle Anwesenden hörten den Erfahrungsberichten der beiden gespannt und interessiert zu. Besonderes Augenmerk unserer Nachwuchsretter galt dem Rettungswagen mit Fragen wie z.B. „Warum ist das Licht Orange?“ oder „Wo ist denn das Martinshorn?“. Auch diese Fragen beantworteten die beiden sehr gerne. Im Gegensatz zur Feuerwehr hat die Tierrettung kein Sonder- und Wegerecht, weshalb die Warnanlage fehlt. Sehr häufig kamen auch Fragen zu Einsätzen mit Spinnen. Auch diese Fragen konnten Ellen und Petra alle beantworten. Zum Schluss demonstrierten sie allen Anwesenden noch die Reanimation eines Hundes – natürlich eine Übung - und was zu tun ist, wenn man Tiere in Not auffindet.

Zum Abschluss noch ein paar Informationen über die Tierrettung: Diese erhält keine finanzielle Unterstützung vom Land und ist dadurch komplett auf Spenden angewiesen. Alle Helfer sind ehrenamtlich engagiert - es gibt dort keine hauptberuflichen Kräfte. Aktuell hat die Tierrettung für den Bereich Schönbuch fünf aktive Mitglieder, welche alle eine Ausbildung zum Tierrettungssanitäter durchlaufen haben bzw. aktuell noch dabei sind. Das Einzugsgebiet liegt im Landkreis Böblingen, Tübingen, Reutlingen und Stuttgart.


 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok