Die Freiwillige Feuerwehr Böblingen besteht aus den Abteilungen Böblingen und Dagersheim mit je einem eigenen Standort. Beide Abteilungen rücken im Einsatzfall gemeinsam aus. Das heißt, bei jedem Alarm werden Kameraden von Böblingen und Dagersheim alarmiert, die vom jeweiligen Standort abrücken und dadurch gute Einsatzzeiten erreichen.

Die Kreisstadt Böblingen liegt im "Speckgürtel" der ca. 17 Kilometer (bis Stadtmitte) entfernten Landeshauptstadt Stuttgart. Über 50.000 Einwohner, ca. 25.000 tägliche Einpendler und eine breit gefächerte Ansiedlung von Weltfirmen wie zum Beispiel Daimler, Smart, Eisenmann, Hewlett-Packard, IBM, Agilent Technologies und Philips Medizintechnik sowie eine Großzahl von mittlere und kleine Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen bilden die Rahmenbedingungen für eine große Freiwillige Feuerwehr mit hauptamtlichen Kräften.

vom 15 Januar 2020

Die Jubiläumsveranstaltung in 2018 war gut besucht und damit wieder ein voller Erfolg des seit 10 Jahren bestehenden Partyabends der Dagersheimer Feuerwehr. So war man gespannt, ob sich dieser Erfolg auch im Jahr 2019 wiederholen lässt. Die Antwort ist ganz klar: Nein! Die 11. Veranstaltung konnte nämlich den Erfolg des vergangenen Jahres sogar noch toppen. Eine volle Halle, ein volles Zelt und ein volles Hofgelände zeigt, dass diese Party den Geschmack von allen trifft und dass die Menschen gerne zu uns kommen. Das klare, trockene und kalte Winterwetter sorgte zudem für eine tolle Winterstimmung – auch ohne Schnee.

Pünktlich um 18.30 Uhr trafen die ersten Besucher ein – die Bar wurde eröffnet und die Musik gestartet. Bereits nach kurzer Zeit füllten sich Halle und Zelt mit gut gelaunten Besuchern. Übrigens wieder aller Altersklassen. Dies zeigt uns, dass in Dagersheim Jung und Alt gut miteinander können und sich gerne hier bei uns treffen. Gerade auch die Besucher sind es, die diese Party zum dem machen, was sie heute ist. 

Weiterlesen
vom 13 Januar 2020

Die Feuerwehr Böblingen wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern aus Böblingen und Dagersheim ein frohes neues Jahr! Auch in diesem Jahr werden wir wieder Tag und Nacht für Sie da sein. Die Silvesternacht verlief für uns erfreulich ruhig. 

Auch an Silvester 2019 hatten wir, wie in den Jahren zuvor, eine Wachbereitschaft im Röhrer Weg eingerichtet. Hierbei waren 18 freiwillige Feuerwehrleute im Zeitraum von 21.00 bis 3.00 Uhr auf der Feuerwache, um bei Notrufen sofort reagieren zu können. Die Kameraden mussten in diesem Zeitraum lediglich zwei Mal zu Kleineinsätzen ausrücken. Um kurz vor 4.00 Uhr wurde die gesamte Mannschaft alarmiert, um zu einer brennenden Gartenhütte am Waldheim zu fahren. Am Neujahrsmittag um kurz nach 12.00 Uhr wurde die freiwillige Feuerwehr dann noch zu einer Brandmeldeanlage alarmiert. 

Weiterlesen
vom 10 November 2019

Körperliche Fitness ist für jeden Menschen wichtig – für Feuerwehrleute besonders. In fast jedem Einsatz müssen diese ihre Fitness und ihre Koordination unter Beweis stellen. Für alle Feuerwehrangehörigen sollte es daher selbstverständlich sein regelmäßig Sport zu treiben. Nur so kann die Atemschutztauglichkeit dauerhaft erhalten werden.

Am Wochenende vom 09. / 10.11.2019 beteiligte sich die Feuerwehr Böblingen, mit Angehörigen aus der Abteilung Böblingen und der Abteilung Dagersheim, an dem 24-Stunden-Benefiz-Indoorcycling der SV Böblingen im Sportstudio Paladion.

Weiterlesen
vom 05 Oktober 2019

Ganze 205 Mal wurde die Feuerwehr Böblingen mit den Abteilungen Böblingen und Dagersheim in den ersten drei Monaten der zweiten Jahreshälfte zur Hilfe gerufen. Insgesamt beläuft sich die Zahl der Einsätze in diesem Jahr auf 576. Nicht immer brannte es lichterloh oder musste eine spektakuläre Rettung eingeleitet werden, dennoch gab es einiges für die rund 160 Floriansjünger von der Feuerwehr Böblingen zu tun.

„Auf den ersten Blick hört sich 205 Einsätze in drei Monaten extrem viel an. Wir sind aktuell in der Jahresbilanz aber mehr als 100 Einsätze gegenüber dem Vorjahr hinterher. Das ist ein erfreuliches Signal. Dennoch eine viel zu hohe Anzahl an Einsätzen und eine extreme Belastung für unsere freiwillige Feuerwehr.“, so Kommandant Thomas Frech.

Weiterlesen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.