Schnittschutzkleidung

Schnittschutzkleidung wird immer dann getragen, wenn mit der Motorkettensäge gearbeitet werden muss. Der Forsthelm besteht aus einem Gehörschutz und einem Visier aus feinmaschigem Netz. Dadurch werden Gesicht und Augen vor Spänen und Splittern geschützt. Außerdem kann das Netz nicht durch den Schweiß der anstrengenden Arbeit beschlagen, wodurch immer gute Sicht gewährleistet ist.      

In der Schnittschutzhose ist ein spezielles Gewebe eingearbeitet, welches sich sofort mit der Kette der Motorkettensäge verfängt und diese ruckartig zum Stehen bringt, ohne dass die Kette Verletzungen an den Beinen verursachen kann. Auch bei dieser Arbeit müssen Schutzstiefel und Handschuhe getragen werden. Nur ausgebildete Motorkettensägenführer dürfen mit diesem Gerät arbeiten.

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok