Patientengerechte Rettung

Der Landkreis Böblingen bietet allen Feuerwehren zweimal im Jahr einen speziellen Lehrgang der Technischen Hilfeleistung an. Dieser findet am Standort Böblingen statt. Die Ausbilder sind dabei auch selbst Mitglieder der Feuerwehr Böblingen. 

Eine patientengerechte Rettung soll (immer) sicher und so schnell wie möglich durchgeführt werden, jedoch auch so schonend wie nötig sein. Diese drei Aspekte in Einklang zu bringen, ist manchmal gar nicht so einfach. Um das zu üben, melden sich zweimal im Jahr 30 engagierte Frauen und Männer aus dem Landkreis zum Lehrgang „Patientengerechtes Retten“.

Nach einem vierstündigen Theorieabend folgen weitere fünf bis sechs Stunden Praxis. In der Theorie werden die technischen Grundbegriffe der Fahrzeuge und Sicherheitseinrichtungen sowie die richtige Einsatztaktik bei Verkehrsunfällen gelehrt.

Im Praxisteil geht es dann zur Sache: Drei Fahrzeuge stehen auf dem Übungshof, ein „neues“ auf den Rädern, eines liegt auf dem Dach und eines ist auf der Beifahrerseite zum Liegen gekommen. In jedem Fahrzeug ist der „Fahrer“ eingeklemmt. So haben die Lehrgangsteilnehmer drei völlig verschiedene Lagen zu meistern. Die Teilnehmer haben Gelegenheit, alles auszuprobieren und auch völlig unorthodoxe Ideen sind jederzeit willkommen. Voraussetzung siehe oben: sicher, schnell, schonend.

 

 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok