33065 Einsatz- und Übungsstunden im Jahr 2014

Zu 463 Einsätzen musste die Freiwillige Feuerwehr Böblingen im vergangenen Jahr ausrücken. Das zeigt, wie arbeits- und ereignisreich das Jahr 2014 für die ehrenamtlichen Helfer war. Besonders der Großbrand eines Sanitär-Großhandels verlangte von den Einsatzkräften einiges ab. Am Samstag, den 14.03.2015 begrüßte Stadtbrandmeister Thomas Frech seine 168 freiwilligen Feuerwehrleute, die Angehörigen der Jugendfeuerwehr sowie der beiden Altersabteilungen und zahlreiche Gäste zur gemeinsamen Hauptversammlung in der Feuerwache am Röhrer Weg.

Nach der Begrüßung durch den Stadtbrandmeister folgte der Bericht der Jugendfeuerwehr durch den stellvertretenden Jugendwart Pascal Tartsch. In seinem Bericht ging er auf die tollen Leistungen der Jugendlichen im vergangenen Jahr ein, in dem sie sowohl das Kreisfußballturnier als auch den Kreispokalwettbewerb gewinnen konnten. Damit die insgesamt 43 Mädchen und Jungen gut für den späteren Einsatzdienst vorbereiten werden, haben 17 Betreuerinnen und Betreuer in 2014 bei insgesamt 41 abwechslungsreiche Dienste vorbereitet und durchgeführt.

In der Rede des Stadtbrandmeisters Thomas Frech stand vor allem der Großbrand des Sanitär-Großhandels im Mittelpunkt. „Egal, welchen Bericht einer Feuerwehr- Hauptversammlung man in der Zeitung liest, bei jedem erscheint dieser Brand. Dies verdeutlicht das Ausmaß des Einsatzes.“, so Thomas Frech. Insgesamt neun Tage vergingen, bis auch das letzte Löschfahrzeug den Hof des Geländes verlassen konnte. „Das Wir-Gefühl wurde durch diesen Einsatz deutlich gestärkt.", fasste Thomas Frech zusammen und bezog dabei ausdrücklich auch alle anderen beteiligten Feuerwehren und Hilfskräfte mit ein. Ganz nach dem Motto des Kreisbrandmeisters „Wir sind alle 112!“

Oberbürgermeister Wolfgang Lützner griff in seiner Ansprache die Worte von Thomas Frech auf und dankte allen ehrenamtlichen Kräften für ihr Engagement und ihre Bereitschaft, für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Böblingen einzustehen: „Ihre Einsatzbereitschaft gibt den Bürgern Sicherheit!“.

Insgesamt 29 Beförderungen konnten die Kommandanten anschließend durchführen. Zudem konnten zahlreiche Feuerwehrangehörige an der Versammlung für ihr jahrzehntelanges Engagement geehrt werden. Für ihr Engagement in der Jugendfeuerwehr wurden Bernd Dietterle, Bernd Häussler und Bernd Mayer mit der silbernen Ehrennadel der Jugendfeuerwehr ausgezeichnet. Für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst wurden Udo Fiedler, Jörg Haldenwang, Wolfgang Heim und David Heinkele mit dem Ehrenzeichen des Landes Baden-Württemberg in Silber ausgezeichnet. Dieter Jaiser gehört der Feuerwehr 40 Jahre an, Gerhard Aichele 55 und der ehemalige stellvertretende Dagersheimer Kommandant Wilhelm Kienle sogar schon 65 Jahre. Das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold erhielt der stellvertretende Kommandant Roland Pfau. David Heinkele und Jürgen Bock erhielten diese Auszeichnung des Deutschen Feuerwehrverbandes in Bronze verliehen.

Werner Elsenhans wurde für seine Verdienste um die Freiwillige Feuerwehr Böblingen zum Ehrenkommandanten ernannt. Sowohl für Thomas Frech als auch für den Dagersheimer Abteilungskommandanten Thomas Frohmader sei es „eine große Ehre, ihn zum Ehrenkommandanten ernennen zu dürfen“. Zum Ehrenmitglied wurde unterdessen Dietmar Pfeffer ernannt, der nach über 40-jähriger Mitgliedschaft zum Jahresende 2014 aus dem aktiven Einsatzdienst in die Altersabteilung gewechselt war.



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok