Stream mit grüner Welle schneller zur Einsatzstelle

Um auch im dichten Berufsverkehr buchstäblich „schnell wie die Feuerwehr“ an die Einsatzstelle zu kommen, gibt es seit einiger Zeit in Böblingen grüne Welle für die Feuerwehr: Eine neue Technologie ermöglicht Rettungskräften in Böblingen eine schnellere Anfahrt zur Einsatzstelle. Wenige Sekunden bevor sich im Alarmfall das Einsatzfahrzeug der roten Ampel nähert, wird seine Position per GPS-Empfänger und Mobilfunknetz (GPRS) an einen Computer übermittelt. Kurz darauf signalisiert die Ampel dem Fahrzeug freie Fahrt. Das u.a. von der Feuerwehr im 1-11 und 1-33 derzeit im Testbetrieb genutzte und von Siemens und der Stadttechnik Böblingen bis zur Elbenplatz-Kreuzung entwickelte System ist ein Preisträger beim Wettbewerb „Deutschland - Land der Ideen“.

Am 11.10.2013 hat die Firma Siemens – mit Unterstützung einiger Böblinger Kameraden – einen Imagefilm über die innovative Technik gedreht. „Stream hat sich bewährt und wird nun von Siemens den Kommunen bundesweit angeboten.“, erzählt Marcus Winz, der für die Böblinger Feuerwehr am Projekt mitarbeitet. „Auch in Böblingen werden im kommenden Jahr weitere Ampelanlagen mit der Stream-Technologie ausgestattet werden.“

 



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.