Partner der Feuerwehr

von Tobias Wankmüller
vom 23 Oktober 2014

Es wird immer schwieriger, bei Einsätzen tagsüber den Personalbedarf der Feuerwehren zu decken, da viele der aktiven Feuerwehrangehörigen außerhalb von Böblingen arbeiten. Hinzu kommt, dass viele Unternehmer sich nicht in der Lage sehen, ihre Angestellten für Feuerwehreinsätze freizustellen. Oft gibt es Vorurteile, wie zum Beispiel "Die Einstellung eines Feuerwehrmannes kommt überhaupt nicht infrage, der fehlt ja andauernd- das kann ich mir nicht leisten." Eigene Standpunkte haben sich dabei über mehrere Jahre entwickelt. Kaum jemand ist bereit, seine Meinung neu zu überdenken. Es gehört deshalb zu den Zielen der Freiwilligen Feuerwehr Böblingen mit den Arbeitgebern einen partnerschaftlichen Dialog zu führen und notwendige Informationen zu einer eventuellen Neubewertung des Ehrenamtes zu leisten.

Mit der Verleihung der Auszeichnung "Partner der Feuerwehr" sollen künftig in Böblingen die Arbeitgeber ausgezeichnet werden, die das ehrenamtliche Engagement der Feuerwehrleute unterstützen. Denn: Ohne den zustimmenden Arbeitgeber zum Feuerwehrengagement der Mitarbeiter(in) wird es problematisch für den Arbeitnehmer in einer Zeit mit steigendem Arbeitsplatzrisiko. Ohne das Verständnis der Kunden wird es problematisch für den Arbeitgeber, wenn er wegen eines Feuerwehreinsatzes fest zugesagte Kundenarbeiten nicht erfüllen kann. Ohne die um ihren Arbeitsplatz bangenden Arbeitnehmer/ Feuerwehrangehörigen wird es problematisch bei der Freiwilligen Feuerwehr. Im Ernstfall wird es dann schwierig, die Einsatzfahrzeuge sachgerecht zu besetzen. Und ohne die wegen unabkömmlicher Arbeitnehmer nicht mehr einsatzfähige Feuerwehr wird es schwierig für Kunden und Arbeitgeber. Der Kreis schließt sich.

Ziel der Aktion "Partner der Feuerwehr" ist es deshalb die Zusammenarbeit zwischen den Arbeitgebern und der Feuerwehr zu fördern. Feuerwehrangehörige zu beschäftigen, darf nicht nur ein Kostenfaktor und/oder ein Organisationsproblem sein, sondern muss sich auch, und sei es immateriell als Unternehmenswert, darstellen lassen. Dass sich etwas auszahlen muss, war zu allen Zeiten üblich. Das ist nichts Neues. Gewandelt haben sich lediglich die Werte. Zu den Aufgaben der Feuerwehr und ihres Trägers, d.h. der örtlichen Gemeinde, gehört es deshalb auch, der Bevölkerung bewusst zu machen, dass dem Einsatz unserer Feuerwehrleute ein ebenso großes Engagement der Arbeitgeber zur Seite steht.

Ein sichtbares Zeichen der Partnerschaft von Handwerk, Handel, Gewerbe, Verwaltung und Industrie mit der Feuerwehr ist das neue von den Feuerwehren verliehene Förderschild. Mit der Plakette werden ab dem kommenden Herbst Böblinger Arbeitgeber ausgezeichnet werden, die in ihrem Betrieb ehrenamtliche Feuerwehrangehörige beschäftigen und diese bei der Ausübung ihrer Feuerwehrpflichten unterstützen. Unfälle und Brände richten sich leider nicht nach der Uhr, deshalb müssen die ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen rund um die Uhr einsatzbereit sein. Im Falle eines Einsatzes werden sie - Tag und Nacht - durch die Leitstelle Böblingen über Meldeempfänger alarmiert.


 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.