Jugendfeuerwehr Böblingen mit neuen Trikots

vom 25 Januar 2015

Sichtlich stolz waren die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr Böblingen, als sie sich die neuen Trikots überziehen durften. Harald Stückel, Generalagent der Württembergischen Versicherung und seit über 40 Jahren selbst aktives Mitglied bei der Freiwilligen Feuerwehr Böblingen, ließ es sich nicht nehmen und stattete die Nachwuchsblauröcke mit zwei komplett neuen Trikotsätzen aus. Damit können die Jugendfeuerwehrler nun künftig einheitlich im schicken Rot bei Turnieren antreten.

Ganz Deutschland ist nach der gewonnenen Weltmeisterschaft in Brasilien im Fußball-Fieber. Auch die Jungen und Mädchen der Böblinger Jugendfeuerwehr. Denn natürlich träumt jeder Teenager davon, einmal selbst ein berühmter und umjubelter Star zu sein. Zudem hat Fußball viel mit der Feuerwehr-"arbeit" gemeinsam: Schnelligkeit ist gefragt, ohne Teamgeist geht es nicht und man muss sich aufeinander verlassen können.

Deshalb gibt es, wie bei den aktiven Einsatzkräften, auch für die Jugendfeuerwehren Wettbewerbe, bei denen sich die Nachwuchs-Blauröcke messen können. Einer dieser Wettbewerbe ist das jährlich stattfindende Kreisjugend-Fußballturnier, das die Böblinger Jugendfeuerwehr in den vergangenen Jahren jeweils für sich entscheiden konnte. Um das Wir-Gefühl zu stärken und vor allem um ein einheitliches Auftreten in der Öffentlichkeit zu gewährleisten, war der Wunsch entstanden, eine einheitliche Trikotausstattung anzuschaffen.
Schnell war mit Harald Stückel, Generalagent der Württembergischen Versicherung, ein Sponsor gefunden. Dank seiner großzügigen Unterstützung konnte für zwei Teams jeweils ein kompletter Trikotsatz angeschafft werden.

Das Dagersheimer Versicherungsbüro Harald Stückel übergab als Sponsor nun offiziell die Trikotsätze an die Kinder und Jugendlichen sowie ihre Betreuer. „Wenn man gemeinsam an einem Strang zieht, kann man vieles bewirken. Ich möchte für die Menschen vor Ort über das Berufliche hinaus da sein und die tolle Nachwuchsarbeit in der Jugendfeuerwehr unterstützen“, sagte Stückel. Diese Nachwuchsarbeit werde angesichts des demografischen Wandels immer wichtiger für die Personalgewinnungs-Maßnahmen der ehrenamtlichen Retter. "Schon in den letzten Jahren kam ein erheblicher Teil des Nachwuchses aus der eigenen Jugendfeuerwehr.", so der Versicherungsfachmann weiter. Mit den neuen Trikots ist die Jugendfeuerwehr nun bestens für zukünftige sportliche Herausforderungen ausgestattet.



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok