Der Landtag in Stuttgart hat am 10.07.2013 die Rauchmelderpflicht beschlossen.
Das Gesetz sieht vor, dass die Warngeräte ab sofort in Neubauten installiert werden müssen, in bestehenden Gebäuden bis spätestens Ende 2014.

  • Doch was bedeutet das konkret?
  • Wo müssen Rauchmelder angebracht werden?
  • Worauf ist bei der Anschaffung zu achten?
  • Und wer ist für den Einbau und die laufende Wartung verantwortlich?
Weiterlesen

Silvester steht vor der Tür und somit auch wieder das Feiern des neuen Jahres. Rund 100 Millionen Euro werden die Bundesbürger zur Jahreswende ausgeben, um das neue Jahr mit stimmungsvollen Feuerwerken zu begrüßen. So schön der Anblick leuchtender und bunt funkelnder Feuerwerke ist, so groß sind auch die Gefahren, die der unsachgemäße Umgang mit der Pyrotechnik in sich birgt.

Feuerwerkskörper enthalten explosive Stoffe, die zu Verletzungen, Verbrennungen und Wohnungsbränden führen können. Die Gefahren gehen nicht nur vom eigenen Verhalten aus. Insbesondere im Fall von Bränden liegt oft ein Fremdverschulden vor. Zumeist sind sie durch den unachtsamen Umgang mit Feuerwerkskörpern verursacht: Brände machen an Silvester den Großteil der Einsätze aus. Zum Jahreswechsel steht Deutschlands Feuerwehren meist die arbeitsreichste Nacht bevor. Das muss jedoch nicht so sein.

Damit das neue Jahr froh und unfallfrei begrüßt werden kann, hat Ihnen die Feuerwehr Böblingen wichtige Sicherheitstipps für eine möglichst sichere Silvesterfeier zusammengestellt:

Weiterlesen

Deutscher Feuerwehrverband rät: Weihnachtsbaum nicht auf Terrasse lagern

Auf Balkon oder Terrasse sammeln sich im Winter oft viele Dinge an: Gartenmöbel, Sonnenschirm, leere Kisten oder Zeitungsstapel. Man plant, sie beim Frühjahrsputz zu entsorgen oder im Sommer wieder in den Garten zu stellen – doch vor allem an Silvester ist dieses Gerümpel gefährlich. „Wenn Balkon oder Terrasse vollgestellt sind, erhöht sich damit die Brandlast ungemein“, warnt der Deutsche Feuerwehrverband (DFV).

Weiterlesen

Am Abend des 09. Februar 2020 näherte sich das Sturmtief „Sabine“ dem Landkreis Böblingen. Prognostiziert wurden Windgeschwindigkeiten von bis zu 160 km/h. Entsprechende Warnungen wurden durch den Deutschen Wetterdienst und das Landratsamt Böblingen frühzeitig herausgegeben. So konnte sich auch die Feuerwehr Böblingen frühzeitig auf die Extremwetterlage vorbereiten.

Unwetter verspätet sich
Entgegen der ursprünglichen Vorhersagen traf das Unwetter nicht bereits in der Nacht auf Montag, sondern erst in den frühen Morgenstunden des 10. Februar mit voller Wirkung auf den Landkreis Böblingen. So verlief die Nacht für die ehrenamtlichen Einsatzkräfte zumindest ruhig.

Weiterlesen

Am Donnerstag, 10.09.2002, fand der bundesweit erste und gemeinsame „Warntag“ statt. Erstmals wurden bundesweit zur gleichen Uhrzeit alle Warnmittel getestet. Bislang erfolgte die Inbetriebnahme einzelner Warnmittel nur regional bei punktuellen Ereignissen wie beispielsweise Bombenentschärfungen, Trinkwasserverunreinigungen oder bei Bränden, bei denen es galt, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Stadt Böblingen hat sich ebenfalls beim Aktionstag beteiligt. Es wurde die Sirene in Dagersheim ausgelöst und eine Meldung in den sozialen Medien abgegeben.

Weiterlesen

Wenn jemand die Feuerwehr zu Hilfe ruft, rücken meistens mehrere Fahrzeuge aus. Viele Bürgerinnen und Bürger wundern sich wenn sie eine ganze Armada an Einsatzfahrzeugen mit Blaulicht und Martinshorn sieht, die dann oft nach wenigen Minuten wieder zur Feuerwache zurückfährt. Warum ist das eigentlich so?

Grundsätzlich richtet sich die Alarmierung (also wie viele Feuerwehrangehörige werden alarmiert) und die Anzahl und Art der ausrückenden Fahrzeuge nach der Notfallmeldung eines Anrufers oder der Polizei. Der Disponent der Leitstelle muss anhand der Informationen, die er von dem Anrufer erhält diese Entscheidung treffen – und das innerhalb sehr kurzer Zeit.

Weiterlesen

Sichere Advents- und Weihnachtszeit: Neun Tipps der Feuerwehr Böblingen. Gemütliche Abende mit Plätzchen und Kerzenschein: Die Advents- und Weihnachtszeit ist für viele Menschen eine Zeit der Besinnlichkeit. Damit diese nicht durch Brände überschattet wird, die durch Unachtsamkeit ausgelöst wurden, mahnt die Freiwillige Feuerwehr Böblingen zum sorgsamen Umgang mit Kerzen.

Neun einfache Tipps der Feuerwehr helfen, Brände zu verhindern:

Weiterlesen

Es war an einem schönen, warmen Wochenende im vergangenen Sommer. Wir hatten eine Fahrradtour im Schönbuch unternommen und grillten am Lagerfeuer Würste. Die Kinder hatten ihre Freude. Plötzlich, ich weiß gar nicht mehr genau wie, brannte Florians T-Shirt. Ich übergoss ihn geistesgegenwärtig sofort mit Wasser aus einer Sprudelflasche. Florian kam mit dem Schrecken davon.

Wie schnell etwas passieren kann, zeigt dieser kurze Bericht. Im Falle eines Falles: Wenn Kleidung Feuer gefangen hat, sofort mit Wasser oder einem Feuerlöscher löschen. Verwenden Sie einen Feuerlöscher, so richten Sie den Löschstrahl auf die brennende Person. Löschen Sie von unten nach oben und versuchen Sie, möglichst nicht in die Augen oder den Mund zu spritzen. Löschpulver - amtlich geprüft und zugelassen - ist ungiftig und Reizwirkungen auf die Atemwege klingen in der Regel rasch ab.

Eine weitere Möglichkeit wäre, die brennende Kleidung zu entfernen. Wenn dies nicht möglich ist, ersticken Sie die Flammen durch Abdecken oder legen Sie die brennende Person auf den Boden und rollen diese, bis die Flammen erstickt sind.

Weiterlesen

"WIR LEBEN RETTEN." ist die neue Informationsbroschüre des Innenministerium Baden-Württemberg über die Feuerwehren im Land. Die kompakte Broschüre liefert viele interessante Daten, Zahlen, Fakten. Sie hält nicht nur nützliche Informationen rund um den Schutz im Alltag und den Notruf 112 bereit. Auch die Prominenz hat es sich nicht nehmen lassen, ihre Wertschätzung für die Feuerwehr auszudrücken. So finden sich Zitate unter anderem von Bundestrainer Joachim Löw, Comedian Bülent Ceylan und Erzbischof Stephan Burger in dem Informationsblatt.

Hauptaugenmerk sind allerdings die vielfältigen Aufgabengebiete der Feuerwehr: Retten, Löschen, Bergen und Schützen. Auch Informationen über die Jugendfeuerwehr, die Ausbildung bei der Feuerwehr und den Landesfeuerwehrverband kommen nicht zu kurz.

Weiterlesen

Die Übertragung von Brandmeldungen aus Brandmeldeanlagen zur Alarmierungsstelle der Feuerwehr Böblingen ist zulässig, wenn diese Anlagen im Einvernehmen mit der Feuerwehr Böblingen (Brandschutzdienststelle) unter Beachtung der Norm DIN 14675 (Brandmeldeanlagen - Aufbau und Betrieb) errichtet und betrieben werden. Die an Aufbau und Betrieb einer BMA zu stellenden Mindestanforderungen müssen durch Absprachen zwischen dem Auftraggeber und den zuständigen Stellen eindeutig geklärt und festgelegt werden, z. B. Bauaufsichtsbehörde (bauordnungsrechtliche Auflagen), Brandschutzdienststelle (feuerwehrspezifische Bestimmungen), Versicherer (feuerversicherungstechnische Klauseln).

Weiterlesen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.