Kreismeisterschaft in Waldenbuch 23.06.2012

vom 23 Juni 2012

Die Kreismeisterschaft, welche mittlerweile zur Tradition im Landkreis Böblingen geworden ist, fand dieses Jahr in Waldenbuch im Ritter-Sport-Stadion statt. Sechs Mannschaft aus dem Kreis Böblingen kämpften auf sechs Bahnen mit unterschiedlichem Material um den Kreispokal.

Der Kreispokal entstand vor einigen Jahren als Vorbereitungswettkampf vor großen Veranstalltungen wie die Deutsche Meisterschaft oder Feuerwehrolympiade. Mittlerweile ist dieser Wettkampf ein fester Bestandteil der Gruppen aus dem Kreis Böblingen, da in lockerer Athmosphäre ein "Training" unter Wettkampfbedingungen stattfindet. Böblingen, Holzgerlingen, Kuppingen, Neuweiler, Renningen und Waldenbuch traten je mit einer Mannschaft in der Klasse A an.

Gestartet wurde in der Vorrunde vier mal, dananch ging es in die KO Runde. Die Platzierung wurde anhand den Durchgängen im Vorlauf ermittelt. Am Anfang taten sich die Mannschaften noch ein bisschen schwer, ob es an dem Morgenreif auf dem Platz oder am Sieg der deutschen Fussballnationalmannschaft am Vorabend lag, ist nicht bekannt. Nach und nach legten aber alle Mannschaften zu und es war am Ende der Vorrunde eine knappe Vergabe der Platzierungen für die KO Runde.

In der KO Runde ging es dann mehr und mehr zur Sache. Kuppingen zeigt mit einer Zeit von 34,1 Sekunden, was sie drauf haben, kassierten aber leider 20 Strafsekunden und schieden gegen Neuweiler(41,6 Sek) aus. Waldenbuch gewann gegen Renningen(41,6 Sek +10) und Böblingen(39,1 Sek.) gegen Holzgerlingen(47,0 Sek. +20).

Im Halbfinale hieß der erste Gewinner Neuweiler(38.8 Sek.), die gegen Renningen(40,3 Sek. +15) gewannen.

Im zweiten Halbfinale besiegte Böblingen(37,6 Sek.) den Gastgeber aus Waldenbuch(43,4 Sek. +10) und stand gegen Neuweiler im Finale.

Das Finale konnte fast nicht spannender sein. Beide Teams waren bis zum Schluss auf Augenhöhe. Neuweiler entschied am Schluss das Finale knapp für sich, da bei Böblingen der Schlauchtruppführer am Verteiler nochmal korrigieren musste. Mit 36,6 Sekunden unterlag Böblingen Neuweiler mit 36,1 Sekunden. Somit geht der Kreispokalpokal weiter seine Runde. Tagesbestzeit zeigte die Mannschaft aus Böblingen mit 35,3 Sekunden.

Am Ende konnten alle Mannschaften auf einen tollen und wertvollen Wettkampf zurückblicken. Dieser wichtige Wettkampf dient nicht nur der Vorbereitung, sondern stärkt zudem die Kameradschaft der Feuerwehrleute im Kreis. Nach der Siegerehrung feierten alle noch zusammen im Gerätehaus Waldenbuch und liesen den Tag voll ausklingen.

 

Ergebnisliste

 

 



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok