Wettkampfgruppe Böblingen bei den Grenzlandmeisterschaften

vom 14 Oktober 2016

Der Phönix stieg aus der Asche - nach einem Jahr Abstinenz von der internationalen Wettkampfbühne ist die Wettkampfgruppe Böblingen mit einem neuen Team aus neuen jungen sowie alten erfahrenen Wettkämpfer am 17.09.2016 in Luxemburg bei den Grenzlandmeisterschaften am Start gewesen.

Nach dem bitteren Ausscheiden bei den heimischen Landesmeisterschaften 2015 in Böblingen brach das über Jahre erfolgreiche Team aus Böblingen auseinander. Zu tief saß der Schmerz bei den Wettkämpfern über die Nichtteilnahme bei den deutschen Meisterschaften in Rostock 2016. Dennoch muss die Tradition in Böblingen weiterleben. So entstand nach knapp einem Jahr wieder eine neue Mannschaft, gemischt aus erfahrenen und neuen jungen Mitgliedern.


Mit den gesteckten Zielen, bei den Grenzlandmeisterschaften 2016 das Leistungsabzeichen in Bronze des Landes Luxemburg, Rheinland-Pfalz sowie Saarland zu erwerben, fuhr das Team samstags Früh nach Luxemburg-Stadt. Bei besten Wettkampfwetter wurden alle drei angestrebten Leistungsabzeichen bestanden. In der Gesamtwertung der Grenzlandmeisterschaft rutschte das Team nur knapp in die Silberwertung rein und verpasste knapp eine Goldmedaille (3-Drittel-Regel: 1. Drittel Gold, 2. Drittel Silber, 3. Drittel Bronze). Im Ganzen ein sehr gelungener Wettkampftag bei dem das junge Team nicht nur eine Menge Spaß hatte, sondern auch neben den insgesamt vier errungenen Abzeichen auch sehr viel Erfahrung wieder nach Böblingen mitnehmen konnte.

Nun gilt es am Ball zu bleiben und über die Wintermonate weiter zu trainieren, so dass das nächste Ziel, im nächsten Jahr 2017 ein gutes Abschneiden im Deutschlandpokal, erreicht werden kann.

 



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok