Die Freiwillige Feuerwehr Böblingen besteht aus den Abteilungen Böblingen und Dagersheim mit je einem eigenen Standort. Beide Abteilungen rücken im Einsatzfall gemeinsam aus. Das heißt, bei jedem Alarm werden Kameraden von Böblingen und Dagersheim alarmiert, die vom jeweiligen Standort abrücken und dadurch gute Einsatzzeiten erreichen.

Die Kreisstadt Böblingen liegt im "Speckgürtel" der ca. 17 Kilometer (bis Stadtmitte) entfernten Landeshauptstadt Stuttgart. Über 50.000 Einwohner, ca. 25.000 tägliche Einpendler und eine breit gefächerte Ansiedlung von Weltfirmen wie zum Beispiel Daimler, Smart, Eisenmann, Hewlett-Packard, IBM, Agilent Technologies und Philips Medizintechnik sowie eine Großzahl von mittlere und kleine Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen bilden die Rahmenbedingungen für eine große Freiwillige Feuerwehr mit hauptamtlichen Kräften.

vom 07 Dezember 2017

Getreu dem Motto „in Krisen Köpfe kennen“ machen die beiden Feuerwehren in Böblingen und Grafenau nun neuerdings gemeinsame Sache bei der Pressearbeit. Eine gelungene Aktion, bei der nun beide Wehren gegenseitig voneinander profitieren: „Interkommunale Zusammenarbeit Presse“ nennt sich die Kooperation der beiden Pressesprecher, die vor allem bei Großschadenslagen und Ereignissen mit besonderer Bedeutung zum Einsatz kommt.

Weiterlesen
vom 23 November 2017

Vor nahezu 20 Jahren ging der bisherige Einsatzleitwagen (ELW) in den Dienst. Damals wurde der Ausbau noch selbst von Feuerwehrangehörigen realisiert. Ein Umstand, den man aufgrund der immer fortschreitenden komplexen Fahrzeugtechnik nicht mehr selbst leisten kann. Doch Bedarf es eine mehrmonatige Planungs- und Bauzeit, bis ein Fahrzeug nach den Anforderungen der Feuerwehr realisiert werden kann.

Wie schnell sich die Technik im Bereich der Fahrzeuge und die Ausstattung im Feuerwehrwesen verändert, erkennt man deutlich im Vergleich der beiden Fahrzeuge.

Der neue Einsatzleitwagen der Feuerwehr Böblingen steht für ein modernes, dem heutigen Stand der Technik angepasstes Führungsfahrzeug. Er dient als Zubringerfahrzeug für den Zugführer mitsamt seinem Führungsassistenten. An der Einsatzstelle ist er zentrales Fahrzeug für die Kommunikation und Dokumentation. Bei der Beklebung des Fahrzeuges wurden auf sichtbare, auffällige und bei Nacht reflektierende Elemente gesetzt.

Weiterlesen
vom 23 November 2017

Am vergangenen Sonntag, den 19.11.2017, wurde im Stadtwald Böblingen, genauer im Gewann Ziegenklinge, eine Fliegerbombe aus dem 2.Weltkrieg entschärft. Bereits in der Vorwoche wurde der Kampfmittelbeseitigungsdienst bei einer Untersuchung des Gebietes auf des Relikt vergangener Tage aufmerksam. Aufgrund keiner akuten Gefahr für Leib und Leben entschieden sich die Verantwortlichen, die Entschärfung am Wochenende vorzunehmen, an dem das Gebiet am wenigsten frequentiert ist und betroffene Personen vor der Evakuierung sich selbst eine Unterkunft bei Freunden oder Verwandten organisieren können.

Weiterlesen
vom 16 November 2017

Vom 20.10 – 22.10.2017 fanden in Schwarzenbek bei Hamburg die jährlichen Weber Rescue Days statt. Die Rescue Days gehören zu den weltweit größten Ausbildungsveranstaltungen für die technische Hilfeleistung. Ca. 800 Feuerwehrleute aus rund 30 Ländern waren angereist um neues Wissen zu erlernen. Auch vier Teilnehmer und zwei Ausbilder der Feuerwehr Böblingen fanden den Weg nach Schwarzenbek.

Weiterlesen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok